Forschung des Bereichs Lebensmittelverfahrenstechnik

Wir sind in den folgenden Forschungsbereichen der Lebensmittelverarbeitungstechnologie und verwandten Bereichen tätig. Dabei werden sowohl Arbeiten in der Grundlagenforschung als auch anwendungsorientierte Lösungen in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Industrie durchgeführt. Bei Fragen zu den einzelnen Forschungsbereichen wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Ansprechpartner.

 

Emulgier- und Dispergiertechnik

Der Begriff "Emulgiertechnik" bzw "Dispergiertechnik" bezieht sich im Allgemeinen auf den Zerkleinerungsprozess von flüssigen bzw. festen Phasen in einer kontinuierlichen flüssigen Phase. Es handelt sich also um Verfahren zur Herstellung einer Dispersion (Emulsion oder Suspension).

Die Dispergier- und Emulgiertechnologien beschäftigen die Menschheit seit vielen Generationen, zum Beispiel bei der Herstellung von Cremes oder Soßen, oft mit einfachen Geräten wie Löffeln. Die Herstellung von Emulsionen und Dispersionen mit technischen Geräten wie Hochdruckhomogenisatoren wurde jedoch erst mit der Industrialisierung ermöglicht. Diese Prozesse sind heute in der Produktion weit verbreitet.

Im Mittelpunkt der aktuellen Forschung an unserem Institut steht ein vertieftes Verständnis der grundlegenden Prozesse der Emulgier- und Dispergiertechniken. Wir nutzen unsere Grundlagenergebnisse, um mit Industriepartnern innovative Produkte und effizientere, einfachere Prozesse zu entwickeln oder umzusetzen.

Mehr Informationen...

 

Extrusion von Biopolymeren

Die Forschungsgruppe beschäftigt sich mit der mechanistischen Analyse der Extrusionsprozesse zur Gestaltung nachhaltiger Lebensmittelsysteme. Hierfür werden grundlegende Teilprozesse der Extrusion wie Mischen, Dispergieren, Reagieren und Texturieren untersucht. Deren Einfluss auf die Produkte wird durch die Kombination von verfahrenstechnischen und materialwissenschaftlichen Ansätzen analysiert.

Mehr Informationen...

 

Gestaltung effizienter Gefrier- und Trocknungsprozesse

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit verschiedenen Verfahren zur Haltbarmachung von Lebensmitteln, insbesondere mit Trocknungs- und Gefrierprozessen. Die Forschungsarbeiten konzentrieren sich auf die gezielte Gestaltung von Produkteigenschaften bei gleichzeitig effizientem Einsatz von Ressourcen (Rohstoffe, Wasser, Energie...). Die Produkteigenschaften (Haltbarkeitszeit, Sensorik, Redispergierbarkeit...) sind in der Regel durch die Mikrostruktur der Produkte, wie der Partikelgrößenverteilung oder der Porosität, bestimmt. Diese Mikrostrukturen können wiederum durch den Herstellungsprozess beeinflusst und damit gesteuert werden. Die Erforschung dieser Zusammenhänge, die auch als Eigenschafts- und Prozessfunktion bezeichnet werden, stellt den Kernbereich der Forschungsarbeiten dar.

Mehr Informationen...