Institut für Bio- und LebensmitteltechnikLebensmittelverfahrenstechnik
Jasmin

M.Sc. Jasmin Reiner

  • Postanschrift: Kaiserstr. 12
    Liefer- und Besucheranschrift: Gotthard-Franz-Straße 3
    Geb. 50.31, 4. OG
    D-76131 Karlsruhe

Zu meiner Person:

Mein Interesse an der Lebensmittelverfahrenstechnik entdeckte ich während des Studiums der Lebensmitteltechnologie an der Universität Hohenheim. Nach Abschluss meiner Bachelorarbeit entschloss ich mich den internationalen Master an der Universität Hohenheim zu absolvieren.

Nach einem Industriepraktikum bei FrieslandCampina im Bereich SHE/QA, vertiefte ich mein Wissen im Bereich der Emulsionen während eines Forschungsaufenthaltes unter Prof. Alejandro G. Marangoni, an der University of Guelph, Kanada. Hier beschäftigte ich mich mit der Analyse der Kristallisation und polymorphischen Veränderungen mittels Ultraschall von palmkernölbasierten Emulsionen. Das Studium schloss ich mit einer Masterarbeit zur Früherkennung von Produktfehlern in Milchprodukten mittels Raman-Spektroskopie erfolgreich ab.

Seit Februar 2018 bin ich als wissenschaftliche Mitarbeitern am LVT mit dem Ziel der Promotion auf dem Gebiet der Schmelzemulsionen tätig.   

 

Forschungsschwerpunkt:

Mein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Untersuchung von Phasenübergängen in O/W-Emulsionen. Dies ist zum Beispiel von Bedeutung, wenn Wirkstoffe in der Öl-/Fettphase verkapselt werden sollen oder für die Aufschlagbarkeit von Sahneprodukten. Die Herstellung der Emulsionen erfolgt in einem zweistufigen Prozess: zuerst wird über dem Schmelzpunkt der dispersen Phase emulgiert, anschließend wird diese Emulsion durch Abkühlen in eine Feststoffsuspension überführt. Ich beschäftige mich vor allem mit der Kristallisation der Emulsionstropfen. In Lebensmitteln und Kosmetika sind Instabilitätsphänomene wie Aggregation oder (partielle) Koaleszenz unter anderem eine Folge der dispers verteilten Fette, vor allem ob sie unterkühlt flüssig, amorph oder kristallin vorliegen. Auch spielt die unzureichende Stabilisierung der Grenzfläche eine Rolle. Aufgrund von Temperaturschwankungen kann es zudem bei der Lagerung zu Rekristallisationsvorgängen, das heißt Änderungen der Kristallstruktur, kommen. Um nachhaltige und über mehrere Monate haltbare Produkte herstellen zu können, müssen eben diese Instabilitätsphänomene verringert werden. Hierzu untersuche ich unter anderem der Einfluss von Produktionsparametern sowie Inhaltsstoffen auf die Stabilisierung der Grenzfläche und die Kristallisation der Emulsionstropfen.

 

Methoden:

Die Herstellung von Schmelzemulsionen erfolgt mit unterschiedlichen Emulgiermaschinen wie Rotor-Stator-Systemen oder Hochdruckhomogenisatoren. Somit können Schmelzemulsionen im Bereich weniger Nanometer bis einiger Mikrometer erzielt werden. Die Charakterisierung der Emulsionen/Partikel erfolgt mit einem Polarisationsmikroskop, das mit einem Heiz-/Kühltisch ausgestattet ist. Hierbei können Kristallisationsvorgänge in Temperaturbereichen von -196 °C bis +420 °C bei unterschiedlichen Kühl-/Heizraten (0,01 bis 50 K/min) untersucht werden. Durch die Polarisationseinheit können nun kristalline Strukturen von flüssigen Tropfen unterschieden werden.
Des Weiteren kann mittels eines optischen Schertisches der Einfluss von Scherung/Oszillation auf die Kristallisation untersucht werden. Weitere Analyseverfahren zur Charakterisierung der Suspensionen sind dynamische Differenzkalorimetrie (DSC) und Laserdiffraktometrie. Kernspinresonanzspektroskopie (NMR) und Röntgendiffraktometrie (XRD) werden außerdem zu Bestimmungen von Festfettgehalten und Kristallstrukturen angewandt.

 

Zeitschriften
Titel Datum Autor Quelle
2020

Reiner, J.; Protte, K.; Hinrichs, J.

ChemEngineering online available: https://doi.org/10.3390/chemengineering4030045

2020

Völp, A. R.; Fessler, F.; Reiner, J.; Willenbacher, N.

Chemical Engineering & Technology https://doi.org/10.1002/ceat.201900494

2018

Reiner, J.; Peyronel, F.; Weiss, J.; Marangoni, A.G.

Food and Bioprocess Technology, April 2018, Volume 11, Issue 4, pp 797–808, online available

Vorträge
Titel Datum Autor Quelle
2019

Reiner, J; Abramov, S.; Karbstein, H.P.

Jahrestreffen der ProcessNet-Fachgruppe Lebensmittelverfahrenstechnik, 5. – 6. März 2019, Lausanne

Poster
Titel Datum Autor Quelle
2019

Reiner, J.; Abramov, S.; Karbstein, H.P.

FEI Jahrestagung 2019 "Industrielle Gemeinschaftsforschung: Forschung für den Wettbewerb von morgen", 4. – 5. September 2019, Universität Gießen

2018

Reiner, J; Protte, K; Hinrichs, J.

DLG-Forum FoodTec: Milch und Molkereiprodukte – Wie Technologie und Rezeptur die Qualität und Sensorik beeinflussen, 29. November 2018, Frankfurt