Home  | Impressum | KIT

Änderung von Struktur und Funktionalität nachhaltiger, ballaststoffreicher Lebensmittel-Nebenprodukten durch thermo-mechanische Belastung

Änderung von Struktur und Funktionalität nachhaltiger, ballaststoffreicher Lebensmittel-Nebenprodukten durch thermo-mechanische Belastung
Typ:BA/MA
Datum:ab sofort
Betreuer:

M.Sc. Vera Schmid

Die Arbeit kann auf Deutsch oder Englisch geschrieben werden.

Hintergrund:

Infolge des wachsenden Gesundheits- und Umweltbewusstseins fordern Konsumenten mehr natürliche und gesunde Lebensmittel und -additive, sowie einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. Lebensmittel-Nebenprodukte können diesen Forderungen gerecht werden. Sie sind organische Rohstoffe, die bei der Herstellung und Verarbeitung von Lebensmittel anfallen. Meist sind Nebenprodukten reich an potentiell gesundheitsfördernden, sekundären Pflanzenstoffen und Ballaststoffen, daher wäre eine Rückführung der darin enthaltenen wertgebenden Rohstoffe in die Nahrungskette wünschenswert.

Nebenprodukte zeigen allerdings oft nicht die zur direkten Verarbeitung geforderten oder gewünschten Eigenschaften, wie bspw. Löslichkeit oder Biozugänglichkeit. Er muss zunächst funktionalisiert werden, d.h. die chemische Struktur wird entsprechend der gewünschten Eigenschaft umgewandelt. Die Funktionalisierung kann durch Variation von Temperatur, Scherkraft und Druck im Extruder beeinflusst werden. Die Einflussparameter sind aber bis dato noch nicht vollständig charakterisiert. Ziel ist es daher die genauen Zusammenhänge zu untersuchen.

 

Deine Arbeit:

In deiner Arbeit wirst Du dich mit der Charakterisierung von Lebensmittelnebenprodukten beschäftigen. Nach der Gestaltung eines Experimental-Designs, wirst du dir die funktionellen Eigenschaften von deinen extrudieren Produkten anschauen und diese mit den Eigenschaften von Proben, die unter definierten Bedingungen in einer Schermesszelle hergestellt wurden, vergleichen. Neben den Produkteigenschaften, wie Knusprigkeit (Textur), Farbe, Löslichkeit, rheologischen Eigenschaften, soll auch der Verlust an wertvollen Polyphenolen und die Veränderung der Ballaststoffe untersucht werden. Ziel ist es, bei Kenntnis der Prozessparameter die erzielbaren funktionellen Eigenschaften der Nebenprodukte voraussagen zu können.

 

Das Thema kann deinem Themenschwerpunkt, Interesse und Studiengang individuell angepasst werden, allerdings erfordern die angebotenen Arbeiten überwiegend praktische Tätigkeiten im Labor und Technikum.

Bei Interesse kannst Du gerne vorbeikommen und etwas mehr über das Thema erfahren. Bitte melde dich vorher unter vera.schmid@partner.kit.edu oder +49 721 608 42196.