Home | english  | Impressum | Datenschutz | KIT
Volker_Gaukel

Dr. rer. nat. Dr.-Ing. Volker Gaukel

Akademischer Oberrat

Email

+49 721 608 48612

Gotthard-Franz-Straße 3
Geb. 50.31, 4. OG
D-76131 Karlsruhe

MT

M.Sc. Martha Taboada

Gruppe: 

Gestaltung effizienter Gefrier- und Trocknungsprozesse


Raum: 406
Tel.: +49 721 608 43614
Fax: +49 721 608 45967
martha taboadaFao9∂kit edu

Postanschrift: Kaiserstr. 12
Liefer- und Besucheranschrift: Gotthard-Franz-Straße 3
Geb. 50.31, 4. OG
D-76131 Karlsruhe


Zu meiner Person

Ich komme ursprünglich aus Kolumbien, wo ich mein Bachelor in Chemieingenieurwesen an der Universidad de Los Andes absolviert habe. Nach einem Austauchsemester in Deutschland beschloss ich, mein Master in Bio- und Chemieingenieurwesen an der TUHH in Hamburg zu machen. Während meines Masterstudiums habe ich als Werkstudentin bei Beiersdorf AG gearbeitet, wo ich mich mit der Prozessentwicklung zur Herstellung emulgierter Produkte beschäftigt habe. Zum Thema Lebensmittelverfahrenstechnik bin ich während meines Masterstudiums gekommen, welches ich mit meiner Masterarbeit zur Herstellung von stärkebasierten Aerogel Partikeln abgeschlossen habe. Seit August 2017 promoviere ich an der LVT im Bereich der Sprühtrocknung von Emulsionen.  

 

Forschungsschwerpunkte

Milchproteinbasierte Emulsionen sind die Grundlage einer Vielzahl von pulverförmigen Produkten, wie z.B. Kaffeeweißer, Creamer und Babynahrung. Die Sprühtrocknung ist ein verbreiteter Prozess, um aus emulsionbasierten Systemen lagerfähige Pulver zu erzeugen. Die Struktur des getrockneten Produktes ist für die Eigenschaften des wieder gelösten Lebensmittels verantwortlich. Deswegen ist es wichtig, den Einfluss der Sprühtrocknung auf diese Struktur zu kennen und zu beherrschen. In meiner Forschung betrachte ich die Auswirkung von Prozess- und Formulierungsparameter auf die resultierende Struktur der Emulsion nach der Zerstäubung und Sprühtrocknung.  

 

Methoden

Zerstäubungsversuche können am institutseigenen Sprühstand durchgeführt werden, welcher eine Online-Messung der Sprühtropfengrößenverteilung mittels Laserbeugungsspektroskopie und eine Probenahme der zerstäubte Emulsion ermöglicht. Für Trocknungsversuche steht ein Technikumssprühturm mit bis zu 20 kg Wasserverdampfung zur Verfügung. Für die Charakterisierung der Emulsionen und des erzeugten Pulvers werden gängige Analyseverfahren wie z.B. Laserdiffraktometrie, Lichtmikroskopie und Rheometrie eingesetzt. 

Aktuelle Angebote für Bachelor- und Masterarbeiten
Titel Datum Typ Betreuer
ab sofort BA/MA